Stiftemappe Lene von das mach ich nachts

Enthält unbeauftragte Werbung

Ist das Wetter nicht ein Traum? Auch wenn es momentan wieder kühler ist, tut mir die Sonne immer noch so gut. Geht es euch auch so? Ich bin sehr dankbar, dass der Frühling endlich an die Tür klopft.

Letztens Wochenende bin ich ja ein wenig aus Frust über die Gesamtsituation mit einer Yoga Challenge gestartet und ich muss sagen, dass mir das auch sehr gut tut. Es sind maximal 30 Minuten und auch wenn es meistens echt anstrengend ist, bewirkt es schon jetzt etwas. Daher werde ich diese Woche weitermachen und mal schauen, wie sich mein Körper nach 30 Tagen anfühlt. Da ich auf der Arbeit auch viel am PC sitze, ist meine Haltung nicht die Beste. Vielleicht hilft Yoga ein bisschen, dass ich nicht mehr wie ein Shrimp vor dem Rechner sitze.

Weiterlesen

Wenn alles irgendwie schief geht

Enthält unbeauftragte Werbung

Da ist er! Endlich! Nach einer gefühlten Ewigkeit aus nass, kalt und össelig, strahlte die Sonne das ganze Wochenende am blauen Himmel und es war viel zu warm für die Winterjacke. Genau das tut jetzt so gut. Und das haben wir auch genutzt, waren viel draußen und haben Sonne und Wärme getankt.

Eine Freundin sagte diese Woche, dass wir vielleicht endlich aus dem Hoffen und Warten, dass bald alles besser wird, herauskommen müssen, um uns endlich mit der Situation arrangieren zu können.

Sofort dachte ich, aber ich will das es so wird wie vorher. Ich habe mir seit ein paar Wochen lediglich den Inzidenzwert in unserem Landkreis angeschaut und darauf hingefiebert, dass er bei 50 ist. Als er knapp unter 60 war, stieg er nun wieder auf über 100 an und ich war frustrierter denn je. Das geht für mich einfach so nicht weiter, weil es mir nicht gut tut.

Weiterlesen

Portemonnaie, Brot backen und Backevents

Beinhaltet unbeauftragte Werbung

Diese Woche kommt mein Wochenrückblick um einen Tag verspätet und das hat auch einen Grund. Auch wenn gestern Valentinstag war, lag es nicht daran, dass ich nicht zum Bloggen gekommen bin. Denn ich habe gestern zum ersten Mal an einem Bake Night Event teilgenommen. Gelesen habe ich davon in dem Newsletter von Barbara (das mach ich nachts) und passend zur Jahreszeit war das Thema gestern: Berliner!

Fast drei Stunden wurde überall in Deutschland Teig geknetet, ausgestochen, frittiert und dekoriert. Der Gedanke, dass man nicht auf die Stadt begrenzt ist, ist irgendwie schön. So hat diese Pandemie vielleicht doch etwas Gutes und zumindest schöne Möglichkeiten hervorgebracht, die es sonst vielleicht gar nicht oder erst in ein paar Jahren gegeben hätte.

Weiterlesen

Ordnung im Nähzimmer & Brot backen

Enthält unbeauftragte Werbung

In dem Moment, in dem ich hier schreibe, tobt draußen hier im Norden ein ziemlicher Schneesturm und ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal so viel Schnee gesehen habe. Denn auch als es letztens schon einmal geschneit hat, war nachmittags alles bereits wieder weg.

Bei den Minusgeraden wird uns dieser Schnee wohl noch länger erhalten bleiben. Hoffentlich bald ohne eisigen Wind, damit wir mit der Kleinen auch auf Entdeckungsreise gehen können. Aber bis dahin machen wir es uns erst einmal drinnen gemütlich.

Weiterlesen

Puppenkleidung und Kochabende

Enthält unbeauftragte Werbung

Morgen ist schon Februar. Wie verrückt ist das denn bitte? Wo ist denn der Januar geblieben und was hat man eigentlich gemacht? Gute Frage! Aber mein Mantra ist und bleibt immer noch Tag für Tag – irgendwann wird alles wieder besser.

Kochen gegen den Corona-Blues

Bevor es gleich ins Nähzimmer geht, möchte ich euch noch davon erzählen, was wir so machen, um dem Corona-Blues ein wenig entgegen zu wirken: mein Mann und ich haben angefangen zusammen zu kochen. Vorweg sei gesagt, dass ich nie große Ambitionen in der Küche hatte und mich das Thema Kochen allgemein so gar nicht reizt. Darum war ich immer sehr dankbar, dass mein Mann oft und auch sehr lecker für uns gekocht hat.

Weiterlesen

Wo ist nur die Woche geblieben?

Enthält unbeauftragte Werbung

Also, ich weiß nicht, wie es euch geht, aber diese Woche ist nur so davon geflogen und plötzlich ist wieder Wochenende und Sonntag. Zeit zu bloggen.

Denn das war eines meiner persönlichen Vorhaben für 2021: einfach wieder zu bloggen. Aber bitte ohne Stress.

Ich schreibe sehr gerne und daher mochte ich das Bloggen immer sehr, aber ohne diesen Druck, immer etwas Neues präsentieren zu müssen. Darum habe ich beschlossen, einfach einmal die Woche am Sonntag einen Beitrag zu veröffentlichen. Nicht mehr auf ein Nähprojekt bezogen – ich erzähle einfach, was die Woche so los war. Für mehr reicht die Zeit momentan nicht, aber so passt es für mich einfach gut und ich habe Freude daran. Somit gibt es hier seit Anfang des Jahres keine einzelnen Posts zu bestimmten Projekten mehr, sondern die Wochenrückblicke.

Weiterlesen

Murmeltiertage & neue Herausforderungen

Schnee

Enthält unbeauftragte Werbung

Momentan fühlt sich jeder Tag für mich so gleich an, dass ich oft überlegen muss, welcher Tag denn überhaupt ist. Klar unter der Woche geht es zur Arbeit und am Wochenende nicht – aber die Unterschiede sind so gering, dass es sich anfühlt, als würde jeden Tag das Murmeltier grüßen. Geht es euch auch so?

Aber als Highlight der Woche hat es heute das erste Mal bei uns geschneit und darum ging es natürlich direkt raus, als es endlich hell wurde. Ich freue mich sehr, wo ich doch letzte Woche noch so vom Schnee geschwärmt habe!

Weiterlesen

Größenlabels, Schlafanzugshosen & Lockdown

Enthält unbeauftragte Werbung

Der erste Frost

Auf den sozialen Medien habe ich nun immer wieder wunderschöne Schneebilder gesehen – die Realität bei uns im Norden ist aber leider kalt und nass und definitiv nicht weiß. Ich würde gerne noch Schnee fallen sehen, denn die ersten Flocken haben doch irgendwie etwas Magisches, genau wie die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühjahr. Aber zumindest hat es jetzt schon einmal gefroren und mein Beerenbeet war bedeckt mit kleinen Eiskristallen.

Die erste richtige Woche Januar war natürlich auch für uns von der Ankündigung des nächsten Lockdowns geprägt und auch wenn man irgendwie schon wusste, dass er kommt, fühlte ich mich etwas wehmütig, als die Meldung kam.

Weiterlesen

Endlich ein neues Jahr – Hallo 2021

Neue Schneidematte

Eigentlich bin ich so gar nicht der Typ, der in einem Jahreswechsel einen Neuanfang sieht oder die beste Möglichkeit etwas in seinem Leben endlich zu ändern. Aber als ich vor ein paar Tagen um kurz nach Mitternacht die wenigen Raketen am Himmel sah, war ich doch sehr froh, dass wir das Jahr 2020 endlich los waren.

Auch, wenn eigentlich einfach nur ein weiterer neuer Tag beginnt, starte ich voller Hoffnung in das neue Jahr. Einem Jahr, in dem die liebsten Menschen hoffentlich einfach umarmt werden können und Treffen bedenkenlos möglich sind ohne gleich eine Gefahr darzustellen.

Weiterlesen

Sommerliche Tunika mit Stickerei aus Leinen

Moderne Stickerei auf selbstgenähter Tunika in ockergelb

Moderne Stickerei auf selbstgenähter Tunika in ockergelb

Enthält beauftragte Werbung | Kooperation mit aktivstoffe.de

Bereits im März beschlich mich so langsam der Gedanke, dass ich allmählich irgendwie genug Jersey vernäht hatte. Ja, ich war selbst verwundert über den Gedanken, wo ich doch ziemlich lange einen großen Bogen um Jerseystoffe gemacht habe. Die sichere Bank war eben Webware, die nicht unkontrollierbar schien. Aber nach der ganzen Babykleidung wollte ich endlich wieder andere Stoffe verarbeiten.

Lange habe ich überlegt, was ich überhaupt für die Kleine aus unelastischen Stoffen nähen könnte, was bequem ist und sie bei ihren täglichen Entdeckungstouren nicht behindert. Weiterlesen